Home arrow Aktuelles arrow Mauke

Hauptmenü
Home
Porträt
Aktuelles
Thermografie
Heilmethoden
Vorträge/Seminare
Kontakt
Presse
Impressum
Administrator

 

 

Mauke PDF Drucken E-Mail

Mit der Bezeichnung Mauke wird das Ekzem in der Fesselbeuge beschrieben. Es ist eine tierartspezifische Hauterkrankung, die charakteristisch für Pferde und auch Kühe ist. Sie wird immer etwas unterschätzt, ist aber in der Wirkung sehr belastend für das Tier. Auf Grund der Verletzungen der Haut werden Krankheitskeime in die Wunde eingebracht, die auch tiefergehende Hautschichten infizieren können, woraus sich wiederum eine Phlegmone (Einschuß) bilden kann. Mauke ist sehr schmerzhaft und es besteht ein unstillbarer Juckreiz.

Ursache

Es kommen mehrere Ursachen in Betracht, die einzeln oder in Gruppen die Hautentzündungen auslösen können:

  • - Nässe und Schmutz insbesondere bei Pferden mit langen Kötenhaar
  • - allergische Reaktionen auf z.B. Grasmilben
  • - Verletzungen
  • - innere Ursachen wie z.B. Stoffwechselstörung, Organversagen
  • - futtermittelbedingt
  • - bei chronischer Mauke ist die Hautverdickung und die Faltenbildung die Ursache

Die Aufzählung ist nur ein Auszug der Hauptgründe und es gibt eine Vielzahl mehr Auslöser!

Therapie

Die Therapie besteht daraus, die Grundursache zu suchen und wenn möglich abzustellen. Ein völlig ungeeignetes Mittel ist die alleinige äußerliche Behandlung durch Schmieren von irgend etwas. Man unterdrückt nur das Geschehen und behandelt so die Krankheit am Symptom in die Chronizität!

Bewährt hat sich die homöopathische Behandlung durch Nosoden und die Entgiftung des gesamten Organismus.

 
< zurück   weiter >

 

Copyright Norbert Krott